Zwiebeliris teilen und umpflanzen

Die bekanntesten Vertreter der Zwiebeliris sind wohl die Arten der, heutzutage vom Genus Iris abgetrennten, eigenen Gattung Iridodictyum. Arten wie Iridodictyum danfordiae und Iridodictyum reticulata und deren Hybriden sind als frühlingsblühende Zwiebeln beliebt und verbreitet. Die Schwertlilien, die auch als Reticulatairis oder Netzblattiris bezeichnet werden, bilden schnell kleine, weithin sichtbare Tuffs.
Will man diesen kleinen Frühlingsboten nun auch andere Stellen im Garten erschließen, kann man sie leicht und in großer Zahl selbst vermehren.

1. Markieren - Denken Sie noch vor dem Zurückziehen der Blätter daran, die Stelle zu kennzeichnen - iriszucht.de

1. Markieren

Der beste Zeitpunkt zum Teilen und Verpflanzen Ihrer Zwiebeliris ist nach dem Zurückziehen der Blätter im Juni. Da einige Blätter schon vollends verschwunden sind, während andere noch grün sind, sollten Sie die Stelle, an der Ihre Zwiebeliris stehen, gut kennzeichnen, damit Sie keine Zwiebeln zurücklassen.

2. Aufnahme der Zwiebeln - Graben Sie die Zwiebeln vorsichtig aus - iriszucht.de

2. Aufnahme der Zwiebeln

Versuchen Sie bei der Aufnahme der Zwiebeln diese mit möglichst viel umgebender Erde dem Beet zu entnehmen. So verhindern Sie, dass zu viele Tochterzwiebeln im Beet zurückbleiben.

3. In ein Sieb geben - Die Zwiebeln werden dem Beet entnommen und in ein Sieb gegeben - iriszucht.de

3. In ein Sieb geben

Da die die kleinen Zwiebeln der Reticulatairis mit noch kleineren Tochterzwiebeln besetzt sind, setzt man am besten ein handelsübliches Gartensieb ein. 

4. Erde aussieben - Die Zwiebeln werden von Erde befreit - iriszucht.de

4. Erde aussieben

Sieben Sie nun behutsam die Erde aus. Mit der ausgesiebten Erde können Sie das ausgehobene Loch verschließen.

5. Zwiebeln auslesen - Aufnahme der Zwiebeln aus dem Sieb - iriszucht.de

5. Zwiebeln auslesen

Nun werden die Zwiebeln von Steinen und Blattresten getrennt.

6. Vereinzeln - Die einzelnen Zwiebeln lassen sich leicht aus dem Verbund trennen - iriszucht.de

6. Vereinzeln

Es wird Ihnen schnell ersichtlich werden, welche Zwiebeln geteilt werden können. Einige fallen regelrecht auseinander, andere sind noch fest zusammengewachsen.

Zwergschwertlilien - bereit zum Einpflanzen - iriszucht.de

So sollten die Zwiebeliris nach der Pflege aussehen. - Nun sind sie bereit, wieder eingepflanzt zu werden.

8. Boden vorbereiten - Amelioration der Erde für Zwergschwertlilien mit Sand und Kompost - iriszucht.de

8. Boden vorbereiten

Zwergschwertlilien benötigen eine gute Drainage und ab und zu etwas Kompost, um stets genügend Nährstoffe für ein gesundes und kräftiges Wachstum zur Verfügung zu haben. Reichern Sie Ihren Gartenboden deshalb, falls nötig, vor dem Pflanzen mit Sand und Kompost an.

9. Einsetzen - Die Zwergschwertlilien werdn einfach in die vorbereitete Erde gesteckt - iriszucht.de

9. Einsetzen

Reticulatairis benötigen nur wenig Platz und können daher auch in Abständen von 5cm gesetzt werden. Das stärkt zudem die Gruppenwirkung.

10. Zwiebeln bedecken - Denken Sie auch dabei an gute Drainage - iriszucht.de

10. Zwiebeln bedecken

Füllen Sie nun Erde in das Pflanzloch. 2-3cm reichen bereits. So kann die Erde im Sommer schneller austrocknen, was den Zwiebelchen wiederum zugutekommt.

Die deutsche Irisenzyklopädie
Print Friendly and PDF

Die deutsche Irisenzyklopädie
HOME
GOOGLE +
FACEBOOK
TWITTER

FLICKR
Instagram
PINTEREST
BLOGGER